„Ohne Weiterbildung können wir nicht existieren“

Ohne Weiterbildung können wir nicht existieren
Fühlt sich „so happy”, weil BUCS IT ihr Potenzial erkannt hat: Felister Muinami, Auszubildende im zweiten Lehrjahr. HR-Leiter Manuel Becker sieht sein Unternehmen als Talentschmiede © Anna Schwartz
„Eigenverantwortliches Arbeiten und Vertrauen in die Kompetenzen des Einzelnen“, konstatiert die Jury des IHK-Bildungspreises bei der BUCS-IT-Gruppe. Deren stärkeorientierte Personalentwicklung dürfte ein wesentlicher Grund für jährliches Wachstum sein. Die Wuppertaler gewannen in der Kategorie „mittlere Unternehmen“.
Tonia Sorrentino
Tonia Sorrentino
Journalistin für Recruiting & Human Ressources © Anna Schwartz

Felister Muinami hatte sofort dieses Feeling. „Was für eine Firma. Hier will ich bleiben“, dachte die 20-Jährige, als sie ins Foyer des Wuppertaler IT-Dienstleisters BUCS IT trat. Im Jahr 2019 war sie von Kenia nach Deutschland gekommen, 2021 auf der Suche nach einem Praktikumsplatz im Bereich IT. Und fand ihn. Bei BUCS IT. „Ich habe mich direkt wohlgefühlt, alle waren so nett und hilfsbereit“, sagt Muinami.

Das ist bis heute so. Inzwischen ist die Kenianerin Auszubildende im Unternehmen, auf dem Weg ins zweite Lehrjahr, und spürbar begeistert von ihren Entfaltungsmöglichkeiten. „Ich kann mich weiterbilden in allen Bereichen, die mich interessieren und im Arbeitsalltag weiterbringen. Ich bekomme jederzeit Unterstützung.“

Dabei war die Ausbildung ungeplant: „Eigentlich wollte ich nach dem Praktikum Wirtschaftsinformatik studieren. Bei BUCS IT geht das dual, nur war damals kein Platz frei.“ Als Alternative erhielt sie ein Ausbildungsplatz-Angebot, denn das flexible Unternehmen sah ihr Potenzial. „Darüber bin ich so happy.“

Individuelle Fähigkeiten im Fokus

Wie ihr Kollege Benjamin Stockhecke. Der Düsseldorfer begann nach einem Karriere-Richtungswechsel ebenfalls vor einem Jahr mit seiner Ausbildung bei BUCS IT. Er schätzt den individuellen Umgang: „Hier stehen die Fähigkeiten der Einzelnen im Fokus.“ Außerdem gefällt dem 40-Jährigen der Vertrauensvorschuss, mit dem alle neuen Mitarbeitenden starten. „Man bekommt schnell verantwortungsvolle Aufgaben. Ein echter Glückstreffer.“

Glückliche Mitarbeitende – das ist seit jeher ein Ziel von BUCS IT, das dieses Jahr 25 Jahre alt wird. „Mit der web fabric gmbh wurde aus unserem ehemaligen Entwicklungsbereich ein eigenes Unternehmen. Deshalb sind wir seit 2022 eine Gruppe. Wir wachsen im Schnitt fast 30 Prozent pro Jahr“, berichtet Dennis Felderhoff, einer der beiden Geschäftsführer. Trotzdem blieben alle eine große Familie. „Wir sitzen im selben Haus, haben dieselbe DNA, Kultur und Philosophie.“ Die drehe sich um klare Werteorientierung. Und den Menschen. Essenzieller Bestandteil: das konsequente Fördern individueller Stärken. „Von jedem kann man etwas lernen, unabhängig von Alter und Hierarchie. Entsprechend ist das Weiterbildungsangebot unserer hauseigenen Akademie sehr facettenreich. Welche Kenntnisse sie erwerben oder vertiefen, entscheiden allein die Mitarbeitenden.“ Dafür erhalten Azubis sogar ihr eigenes Budget. Um das Gelernte zu festigen und maximal auszuschöpfen, teilen sie es im Anschluss in einem regelmäßigen „open friday“ mit dem restlichen Team.

Ausbildungskonzept wird stetig weiterentwickelt

Wie das Unternehmen, entwickle sich auch das Ausbildungskonzept stetig weiter, schildert HR-Leiter Manuel Becker. Wobei nicht nur Azubis, sondern alle Mitarbeitenden gleichermaßen gefördert würden. Schließlich sollten sie schnell in die Praxis kommen, vollwertige Teammitglieder werden. Deshalb stehe auch allen Mitarbeitenden je ein Pate oder eine Patin zur Seite. „Ohne unsere Weiterbildung könnten wir gar nicht existieren“, sagt Becker.

Am Ausbildungsbeginn stehen 19 Onboarding-Veranstaltungen über sechs Monate, die Grundlagen wie etwa Technik- und Arbeits-Know-how, Kultur und Werte vermittelten. Dabei bringt sich der Inhaber aktiv ein. Danach gibt es viel hierarchieübergreifenden Austausch. Und es wird individuell. BUCS IT sehe sich als Talentschmiede. „Unsere Azubis sind Zukunftspotenzial, keine billigen Arbeitskräfte, die man verbrennen könnte.“

Alles Anlässe für die Jury des IHK-Bildungspreises, den Wuppertaler IT-Dienstleister auszuzeichnen. Darüber freut sich neben dem Gewinner auch Carmen Bartl-Zorn, Geschäftsführerin der Bergischen IHK mit Sitz in Wuppertal und zuständig für den Bereich Aus- und Weiterbildung. „Auszubildenden auf Augenhöhe begegnen, sie im Wachstum mitnehmen und so früh wie möglich einbinden: Das gelingt BUCTS IT hervorragend“, sagt sie. Mit der erfolgreichen Bewerbung um den IHK-Bildungspreis trage die Gruppe ihr sehr gutes Ausbildungskonzept nach außen – ein Positiv-Beispiel für andere Unternehmen: „In Zeiten des Fachkräftemangels den Bedarf mit den eigenen, bestens ausgebildeten Mitarbeitenden zu decken, ist eine sehr gute Strategie.“
www.bucs-it.de

IHK-Bildungspreis

Der Bildungspreis der IHK-Organisation und der Otto-Wolff-Stiftung wird alle zwei Jahre verliehen. Der Preis zeichnet Unternehmen aus, die – wie es auf der Wettbewerbs-Homepage heißt “den Wert der Beruflichen Bildung erkannt haben und durch geeignete ganzheitliche Qualifizierung von Arbeitnehmer*innen den Fachkräftemangel gezielt angehen“. Die Kategorien: kleine Unternehmen bis 50 Mitarbeiter, mittlere Unternehmen zwischen 50 und 500 sowie große Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern. Das Preisgeld von 6.000 Euro ist gebunden an eine ­Spende zugunsten einer ­gemeinnützigen Bildungs­initiative.

Jetzt für die nächste Runde eintragen lassen

Unternehmen, die beim nächsten Mal mitmachen wollen, können sich auf der Webseite des Wettbewerbes mit ihrer Mailadresse eintragen und erhalten eine Erinnerungsmail.
www.ihk-bildungspreis.de

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihrem Netzwerk

Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram

Weitere Beiträge für Sie

Lust auf Position?

Impulse, Tipps und Ideen für ihre nachhaltige Fachkräftesicherung finden Sie auch im aktuellen Heft. POSITION richtet sich in erster Linie an Ausbilder, Prüfer und Personalverantwortliche in den IHK-Mitgliedsbetrieben. Die Bestellung erfolgt über Ihre IHK oder unseren Verlag.

Fächer Titelbilder

Keine Ausgabe mehr verpassen

Sie wollen wichtige Impulse, Tipps und Ideen für Ihre nachhaltige Fachkräftesicherung regelmäßig auf Ihrem Schreibtisch haben? Als Ausbilder, Prüfer oder Personalverantwortlicher interessieren Sie sich für die zielgruppengerechten Angebote der IHK-Organisation zur Aus- und Weiterbildung und für bildungspolitische Vorschläge?

Wenden Sie sich bei Interesse gerne per E-Mail über abo.position@moellerpromedia.de oder telefonisch über 030 41909350 an uns– auch, wenn Sie POSITION nur mal unverbindlich testen wollen. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen!

Keine Ausgabe mehr verpassen

Sie wollen wichtige Impulse, Tipps und Ideen für Ihre nachhaltige Fachkräftesicherung regelmäßig auf Ihrem Schreibtisch haben? Als Ausbilder, Prüfer oder Personalverantwortlicher interessieren Sie sich für die zielgruppengerechten Angebote der IHK-Organisation zur Aus- und Weiterbildung und für bildungspolitische Vorschläge?

Nutzen Sie am besten und einfachsten das nebenstehende Aboformular – auch, wenn Sie POSITION nur mal unverbindlich testen wollen. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen!

Kontakt zur Redaktion

Wie gefällt Ihnen POSITION? Ihre kritischen wie wohlwollenden Hinweise interessieren uns sehr! Denn nur so erfahren wir, ob wir Ihnen mit unserem Magazin den gewünschten Mehrwert liefern und was wir noch besser machen können. Auch an Ihren Themenvorschlägen sind wir jederzeit interessiert. Deshalb: Vielen Dank, dass Sie mit uns in Kontakt treten wollen! Bitte füllen Sie die nebenstehenden Felder aus. Selbstverständlich wird jede Zuschrift vertraulich behandelt.